Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

MINTU-Workshoptag: Traumhäuser im Weltall

Am 23. März fand der erste Workshop-Tag im neu gestarteten Mentoring-Programm für Schülerinnen „MinTU - Mädchen in die TU Dortmund“ statt. Knapp 50 Mädchen besuchten die Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen sowie die Fakultät Physik. Wie sie Traumhäuser konstruierten und die Reise ins All bestritten, erfahren Sie hier.

Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen

Bereits in der Einführung lernten die Mädchen das Studium und die beiden Berufe „Architektin“ und „Bauingenieurin“ kennen. Die Studienkoordinatorin der Fakultät, Frau Lichtenstein, erklärte, wie Grundrisse und Querschnitte von Häusern aussehen. Dann waren die Mentees gefragt: Sie bekamen Papier, Stifte, Schere und sollten damit ihr Traumhaus skizzieren und mit Hilfe eines Bastelbogens konstruieren. Frau Lichtenstein erklärte, dass es bei der Planung nicht auf die Einrichtung ankommt, denn dafür sind Inneneinrichter/-innen oder die späteren Hausbewohner/-innen verantwortlich. So lernten die Schülerinnen etwas über Grundrissorganisation, Darstellung und das Umrechnen in verschiedene Maßstäbe.

Fakultät Physik

Im Workshop „Die Weiten des Weltalls“ der Fakultät Physik hörten die Schülerinnen nicht nur etwas über die Inhalte eines Physikstudiums und berufliche Perspektiven von Physikerinnen; sie erfuhren auch etwas über deren Forschungsfelder. Ein Themengebiet ist z. B. das Weltall. Um ins Weltall zu gelangen, wird eine Rakete benötigt, welche die Mädchen selber zusammenbauten und mit einer Brausetablette in die Hemisphäre schickten. Im All angekommen, machten die Mentees Versuche zu Gravitation, Schwerelosigkeit und Temperatur. Da im All andere Bedingungen herrschen, als auf der Erde, gab es Experimente mit einer Vakuumglocke. Die Schülerinnen konnten ausprobieren, was mit einem Schokokuss im Vakuum passiert: Der Schokokuss dehnt sich so sehr aus, dass die Schokoladenglasur aufplatzt und der Eiweißschaum herausquillt.  

 

Das Projekt „MinTU - Mädchen in die TU Dortmund“ bietet ca. 40 Schülerinnen im Alter von 12 bis 14 Jahren die Möglichkeit, im Rahmen eines Mentoring-Programms MINT-Fakultäten der TU Dortmund kennen zu lernen. Die Mädchen werden für ein Jahr von einer Mentorin betreut, die selbst Studentin eines MINT-Studiengangs an der TU Dortmund ist und im persönlichen Austausch einen Einblick in ihr Fach und den Studienalltag gibt.