Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Aktuelles

Queer am Campus

Bild Queer am Campus

28.10.2020 – Zum Semesterstart veröffentlicht das Gleichstellungsbüro der TU Dortmund „Queer am Campus“. Um die Suche nach Netzwerken, Workshops, Partys, Beratung oder genderneutralen Toiletten einfacher zu machen, ist ab sofort auf unserer Website eine Zusammenstellung von Angeboten für queere Studierende zu finden. Die Übersicht beinhaltet queer-politische Gruppen, universitäre Institutionen, Orte und Beratungsangebote an der Uni und in ganz Dortmund. Für noch mehr Informationen folgt den Links auf dem Flyer.

 

#klargestellt: Gender Pay Gap, der

klargestellt_Meldung-300x200px

27.10.2020 – Frauen verdienen in Deutschland durchschnittlich 20 Prozent weniger als Männer. Bei einem gleichen Stundenlohn würden sie also mittlerweile bis zum Jahresende "umsonst" arbeiten, während Männer weiter Lohn erhielten. In einer neuen Definition unseres queerfeministischen Glossars erörtern wir die Ursachen und Konsequenzen des "Gender Pay Gap" und welche weiteren Diskriminierungsformen Lohnungerechtigkeiten beeinflussen.

 

MinTU - Mädchen in die TU Dortmund: Statistik via Videokonferenz

201007_MinTU_Workshop_Statistik

23.10.2020 – Die Workshops im Rahmen des Mentoring-Programms für Schülerinnen „MinTU - Mädchen in die TU Dortmund“ werden neu gedacht. Die Fakultät Statistik stellte sich online mit Experimenten vor. Knapp 30 Schülerinnen nahmen am Online-Workshop von Zuhause aus teil. Mentorin Dania berichtet von diesem Workshop@Home.

 

female.2.enterprises – Frauen machen Karriere in der Region: Programm für das Wintersemester ist online

f2e-Logo

07.10.2020 – Ab sofort können Studentinnen, Absolventinnen und Wissenschaftlerinnen der TU Dortmund sich wieder für Veranstaltungen von female.2.enterprises anmelden. Das Programm für das Wintersemester umfasst Termine von November 2020 bis Januar 2021. Der Großteil der Workshops wird gemäß der aktuellen Situation online angeboten.

 

Neues Vorlesungsverzeichnis zu den Themen Gender und Diversität ist online

201001_VVZ_Meldung_Bild1

01.10.2020 – Auch für das Wintersemester hat das Gleichstellungsbüro ein Vorlesungsverzeichnis mit Veranstaltungen zu den Themen „Gender“ und „Diversität“ zusammengestellt. In zehn der 17 Fakultäten der TU Dortmund werden im kommenden Semester Veranstaltungen zu diesen Struktur- und Analysekategorien angeboten. Die Breite und Vielfalt der Themen ist sehr groß. Die Inhalte der Veranstaltungen reichen von Geschlecht, Gender und Queer-Theorien über Migration und Ethnie bis hin zu Religion sowie Inklusion, Alter und Behinderung. Das neue Vorlesungsverzeichnis gibt einen Überblick über circa 130 Veranstaltungen.

 

Das sind die Gleichstellungsbeauftragten an der TU Dortmund

Fuer-eine-geschlechtergerechte-TU_Titel

05.08.2020 – Bei den Gremienwahlen vom 15. bis 25. Juni 2020 wurden auch die zentrale Gleichstellungsbeauftragte, ihre Beraterinnen sowie die dezentralen Gleichstellungsbeauftragten der Fakultäten gewählt. Die weiblichen Mitglieder der TU Dortmund bestätigten Martina Stackelbeck in ihrem Amt als zentrale Gleichstellungsbeauftragte. Auch Dr. Ute Zimmermann (Beraterin für den Bereich Technik und Verwaltung) und Prof. Dr. Christiane Pott (Beraterin für den Bereich Wissenschaft) bleiben im Amt; der Posten der studentischen Beraterin ist vakant. Das Team der dezentralen Gleichstellungsbeauftragten und ihrer Stellvertreterinnen hat sich auf insgesamt 40 Frauen ausgeweitet. Dies zeigt das große Engagement für das Thema Gleichstellung in den Fakultäten. Wir gratulieren allen neu- bzw. wiedergewählten Frauen und freuen uns auf die Zusammenarbeit!

 

MinTU - Mädchen in die TU Dortmund: Eine Online-Reise ins Weltall

02-Schulterblick-Zoomvortrag

17.07.2020 – Am 14. Juli fand der Physik-Workshop auf dem Campus statt – fast. Während im DLR_School_Lab experimentiert und erklärt wurde, staunten und agierten fast 40 Schülerinnen des Mentoring-Programmes „MinTU - Mädchen in die TU Dortmund“ live via Zoom mit.

 

MinTU - Mädchen in die TU Dortmund: Turmbau@Home

200701_MinTU-Turmbau

01.07.2020 – Regulär hätte der erste Workshop-Tag im Mentoring-Programm für Schülerinnen „MinTU - Mädchen in die TU Dortmund“ in Präsenz an der TU Dortmund stattgefunden. Knapp 50 Mädchen sollten den Campus und zwei Fakultäten besuchen. Bedingt durch die Corona-Pandemie wurde das Konzept umgedacht: Die Fakultät besuchte die Schülerinnen; nicht andersherum. Mentorin Dania berichtet von diesem Workshop@Home.

 

female.2.enterprises erfolgreich online statt 'on stage'

200527_f2e-Kompetenz-online

28.05.2020 – Auch das Programm von female.2.enterprises nimmt in diesem Semester ungewohnte Formen an. Da wir derzeit von Präsenzveranstaltungen am Campus absehen, finden die karrierevorbereitenden Workshops und Seminare nicht „on stage“ statt, sondern online. Das erste Webinar unter dem Titel „Kompetenzanalyse – wo stehe ich, womit überzeuge ich?“ am 27. Mai war bereits ein voller Erfolg. Weitere Angebote in diesem Format werden folgen.

 

Butler, Butch, Beyoncé: Finale der feministischen Diskursreihe findet online statt

191120_BBB-Ankuendigung

26.05.2020 – Mit der Spielzeit am Theater Dortmund endet auch "Butler, Butch, Beyoncé" unter besonderen Umständen. Am 26. Mai (20 Uhr) findet die vorerst letzte Ausgabe der feministischen Diskursreihe erstmals online statt. Dabei dreht sich alles um das Thema "Drag".

 

Update: Veranstaltungen des Gleichstellungsbüros

Termine

06.05.2020 – Die aktuellen Vorgaben zur Reduzierung sozialer Kontakte haben sich auch auf die Aktivitäten des Gleichstellungsbüros ausgewirkt. Alle Mitarbeiter*innen befinden sich weitgehend im Homeoffice und sind per Mail erreichbar. Viele Veranstaltungen mussten abgesagt werden – die meisten werden alsbald nachgeholt.

 

Gleichstellungsbüro startet digitales Glossar zu queerfeministischen Begriffen

klargestellt_Meldung-300x200px

04.05.2020 – Unter dem #klargestellt veröffentlicht das Gleichstellungsbüro der TU Dortmund in Zukunft regelmäßig Begriffsdefinitionen aus dem Themenspektrum Geschlecht und Sexualität. Die Definitionen sollen eine Verständnishilfe bieten, bestehendes Wissen erweitern und zur Diskussion anregen. Im gegenseitigen Austausch mit den Leser*innen wird das queerfeministische Glossar weiter entwickelt. Als Teil des Projekts „Geschlechtergerechte Sprache“ soll es dazu anregen, den eigenen Sprachgebrauch im Alltag sowie im Hochschulkontext zu hinterfragen und Möglichkeiten aufzeigen, wie Sprache diskriminierungskritisch genutzt werden kann. Der erste Eintrag widmet sich dem Titelbegriff: Queerfeminismus.

 

Hilfsangebote für Betroffene von häuslicher Gewalt in Dortmund

200326_Hilfetelefon

26.03.2020 – Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Dortmund hat Informationen zu Hilfsangeboten für Betroffene von häuslicher Gewalt veröffentlicht:

Die Welt steht Kopf und das öffentliche Leben kommt zum Erliegen. Wir sind aufgefordert, weitestgehend zuhause zu sein, was sicherlich eine wichtige Maßnahme ist, um die Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen. Das Zuhause ist aber all zu oft kein sicherer Ort und gerade in der aktuellen, einengenden Situation steigt die Gefahr für Frauen und Kinder, häusliche und sexualisierte Gewalt zu erfahren.

 

Internationaler Frauentag: Frauen weltweit protestieren, streiken und feiern

Plakat der Frauenbewegung zum Frauentag 8. März 1914. Es wird das Frauenwahlrecht gefordert.

08.03.2020 – Seit über 100 Jahren steht der 8. März im Zeichen der Frauen. Heute feiern wir zum einen die Errungenschaften von Frauen weltweit und protestieren zum anderen für die tatsächliche Umsetzung der Gleichstellung aller Geschlechter.

 

Butler, Butch, Beyoncé: Vierte Ausgabe der feministischen Diskursreihe im Schauspielhaus

191120_BBB-Ankuendigung

24.02.2020 – Doublefeature bei "Butler, Butch, Beyoncé" am 5. März 2020: Dr. Sina Nitzsche, Gründerin des europäischen Hip-Hop-Studies-Netzwerks, spricht über feministische Perspektiven und Frauen im Hip-Hop. Im Anschluss gibt die Klitklique Einblicke in die feministische Hip-Hop-Praxis: „Wiens Antwort auf traurige Boys“, das Künstlerinnenduo $chwanger und G-Udit (u.a D€R F€MINI$T), nimmt in seinen Songs patriarchale und pseudofeministische Strukturen ins Visier.

 

Nebeninhalt

Kontakt

Zentrale Gleichstellungsbeauftragte

Martina Stackelbeck
Tel.: 0231 755-2603

Sekretariat

Anke Jagst
Tel.: 0231 755-2610

Campus Nord
Emil-Figge-Str. 66
44227 Dortmund

Wichtige Links

Facebook-ButtonFolgen Sie uns auf Facebook!

Logo des Aktionsbündnis "Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit"