Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Gruppen-Mentoring

MinTU Auftakt 2015MinTU wird als Gruppen-Mentoring durchgeführt, bei dem jeweils vier bis sechs Schülerinnen und eine MINT-Studentin eine Mentoring-Gruppe bilden. So lernen die Schülerinnen auch andere MINT-interessierte Mädchen kennen und können sich mit ihnen austauschen. Die Zuordnung von Mentee zu Mentorin erfolgt aufgrund des fachlichen Interesses der einzelnen Schülerin. So wird sichergestellt, dass während der einjährigen Mentoringphase alle Fragen kompetent und aus erster Hand beantwortet werden können. Neben den Workshop-Tagen an der TU Dortmund finden regelmäßig Treffen zwischen den Schülerinnen und ihrer Mentorin statt. Ort, Zeit und Gestaltung der Treffen sind dabei von den Gruppenmitgliedern frei wählbar. Es besteht auch die Möglichkeit, dass sich mehrere Mentoring-Gruppen zusammenschließen, um gemeinsam etwas zu unternehmen. Im Zentrum steht in jedem Fall der informelle Austausch über Studienbedingungen, -abläufe, -inhalte und –kultur sowie das Leben und Lernen an der TU Dortmund.


Rückblick auf die letzten Privaten Gruppentreffen

MinTU-Gruppentreffen: Zum Lasertag nach Bochum

Gruppentreffen_Lasertag-FIONA

15.09.2020 – Ein wichtiger Bestandteil des MinTU-Jahres ist die Mentoring-Beziehung zwischen Studentin und Schülerinnen. Diese wird vor allem geprägt durch die regelmäßigen privaten Treffen. Sie stärken den Gruppenzusammenhalt und bieten Raum für den Austausch zwischen Mentorin und Mentees. Hier berichten die Mentorinnen regelmäßig von ihren letzten MinTU-Abenteuern. Dieses Mal erzählt Carmen (Bio- und Chemieingenieurwesen) vom gemeinsamen Lasertag-Spielen.

 

MinTU-Gruppentreffen: Besuch im Planetarium Bochum

Gruppentreffen Planetarium_Dania

16.10.2019 – Ein wichtiger Bestandteil des MinTU-Jahres ist die Mentoring-Beziehung zwischen Studentin und Schülerinnen. Diese wird vor allem geprägt durch die regelmäßigen privaten Treffen. Sie stärken den Gruppenzusammenhalt und bieten Raum für den Austausch zwischen Mentorin und Mentees. Hier berichten die Mentorinnen regelmäßig von ihren letzten MinTU-Abenteuern. Dieses Mal erzählt Dania (Bauningenieurwesen) vom Ausflug ins Planetarium Bochum.

 

MinTU-Gruppentreffen: Exkursion zum Bayerwerk in Bergkamen

Schülerinnen am Bayerwerk Bergkamen

20.09.2019 – Ein wichtiger Bestandteil des MinTU-Jahres ist die Mentoring-Beziehung zwischen Studentin und Schülerinnen. Diese wird vor allem geprägt durch die regelmäßigen privaten Treffen. Sie stärken den Gruppenzusammenhalt und bieten Raum für den Austausch zwischen Mentorin und Mentees. Hier berichten die Mentorinnen regelmäßig von ihren letzten MinTU-Abenteuern. Dieses Mal erzählt Louisa (Bio- und Chemieingenieurwesen) vom gemeinsamen Werksbesuch bei Bayer in Bergkamen.

 

MinTU-Gruppentreffen: Ein Nachmittag in der Phänomenta

Gruppenbild mit Schülerinnen

10.09.2019 – Ein wichtiger Bestandteil des MinTU-Jahres ist die Mentoring-Beziehung zwischen Studentin und Schülerinnen. Diese wird vor allem geprägt durch die regelmäßigen privaten Treffen. Sie stärken den Gruppenzusammenhalt und bieten Raum für den Austausch zwischen Mentorin und Mentees. Hier berichten die Mentorinnen regelmäßig von ihren letzten MinTU-Abenteuern. Dieses Mal erzählt Elaa (Elektrotechnik und Informationstechnik) vom Besuch der Phänomenta in Lüdenscheid.

 

MinTU-Gruppentreffen: Gemeinsame Campus-Rallye auf dem Sommerfest

Gruppenbild mit etwa 30 MinTU-Mentees

15.07.2019 – Ein wichtiger Bestandteil des MinTU-Jahres ist die Mentoring-Beziehung zwischen Studentin und Schülerinnen. Diese wird vor allem geprägt durch die regelmäßigen privaten Treffen. Sie stärken den Gruppenzusammenhalt und bieten Raum für den Austausch zwischen Mentorin und Mentees.
Hier berichten die Mentorinnen regelmäßig von ihren letzten MinTU-Abenteuern. Diesmal erzählt Berit (Statistik) von der gemeinsamen Campus-Rallye.

 

MinTU-Gruppentreffen: Physik mit Spaß verbunden im Jumphouse

Schülerinnen an einer Kletterwand

05.06.2019 – Ein wichtiger Bestandteil des MinTU-Jahres ist die Mentoring-Beziehung zwischen Studentin und Schülerinnen. Diese wird vor allem geprägt durch die regelmäßigen privaten Treffen. Sie stärken den Gruppenzusammenhalt und bieten Raum für den Austausch zwischen Mentorin und Mentees. Hier berichten die Mentorinnen regelmäßig von ihren letzten MinTU-Abenteuern. Dieses Mal erzählt Dania (Bauingenieurwesen) vom Gruppenbesuch im Jumphouse.

 

Nebeninhalt

MinTU Logo

KONTAKT

Jill Timmreck

Koordinatorin

Tel.: 0231 755-8172

Kontakte der Mentorinnen