Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Was ist 12+?

Was ist 12+ ?

12+ ist das neue Mentoring-Programm für Jungen an der TU Dortmund. In Zusammenarbeit mit den Fakultäten 12 bis 16 nehmen ca. 25 bis 30 Schüler für ein Jahr an verschiedenen Veranstaltungen innerhalb und außerhalb der Universität teil. Ziel ist es, den Schülern spannende Einblicke in die Fachinhalte der teilnehmenden Fakultäten zu ermöglichen, damit ihr Interesse für ein Studium in einem sozialen, erzieherischen, kulturellen oder künstlerischen Bereich geweckt wird.

Wofür gibt es 12+ ?

12+ soll dazu beitragen, dass sich studieninteressierte Schüler nicht an traditionellen Rollenerwartungen orientieren, sondern sie dabei unterstützen, ihre vielfältigen Potentiale eigenständig zu entdecken und zu entwickeln. Deshalb setzt das Jungen-Mentoring vor und während der Pubertät an der Interessensentwicklung der Schüler an und präsentiert eine erweiterte Rollenvorstellung von Studiengängen und Berufen für Männer. Mit ihren Mentoren werden den Jungen männliche Vorbilder aus sozialen, erzieherischen, kulturellen sowie künstlerischen Bereichen für die berufliche Orientierung vorgestellt. Logo von Zwölfplus

Wie ist 12+ aufgebaut?

Das Programm läuft über einen Zeitraum von einem Jahr, in dem insgesamt ca. 25 bis 30 Schüler an verschiedenen Veranstaltungen innerhalb und außerhalb der TU Dortmund teilnehmen. Zentrale Bausteine des Programms sind die Mentoring-Beziehung – also der enge persönliche Kontakt zwischen dem Schüler (Mentee) und einem Studenten (Mentor) - sowie die Möglichkeit, andere Jungen mit Interesse an sozialen, erzieherischen, kulturellen sowie künstlerischen Fächern kennenzulernen.

Erster Baustein: Das Gruppen-Mentoring

In der einjährigen Mentoringphase treffen sich die Mentoren regelmäßig mit ihren Mentees. Sie geben ihr Wissen über Studienbedingungen, -abläufe, -inhalte und -kultur sowie berufliche Möglichkeiten an die Jungen weiter und eröffnen ihnen aus erster Hand Einblicke in das Leben und Lernen an der TU Dortmund. Das Mentoring wird als Gruppen-Mentoring durchgeführt, bei dem jeweils vier bis sechs Schüler und ein Student eine Mentoring-Gruppe bilden. So lernen die Schüler auch andere Jungen mit ähnlichen Interessen kennen und können sich mit ihnen austauschen. Als Mentoren werden Studenten der TU Dortmund aus den folgenden Fakultäten gewonnen:

  • Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie
  • Rehabilitationswissenschaften
  • Humanwissenschaften und Theologie
  • Kulturwissenschaften
  • Kunst- und Sportwissenschaften

Zweiter Baustein: Die Workshops

Inhaltlich gestaltet wird das Programm durch fachspezifische Workshops der beteiligten Fakultäten. In diesen Workshops sollen die Schüler die sozialen, erzieherischen, kulturellen sowie künstlerischen Fächer der TU Dortmund kennenlernen und Fachinhalte auf spielerisch-experimentelle Weise erleben. Inhaltlich ergänzt werden kann der Workshop durch Exkursionen zu fachspezifischen Arbeitsplätzen z. B. in sozialen oder kulturellen Einrichtungen. Somit erhalten die Schüler einen Überblick über berufliche Möglichkeiten, die sich mit einem Studium dieser Fächer eröffnen.

Wer kann bei 12+ mitmachen?

12+ ist schulformübergreifend offen für Schüler zwischen 14 und 16 Jahren aus Dortmund und Umgebung. Voraussetzung ist das Interesse an sozialen, erzieherischen, kulturellen oder künstlerischen Fächern und die Neugier darauf, in ein Studium an der TU Dortmund hinein zu schnuppern. Da pro Mentoringjahr ca. 25 bis 30 Schüler teilnehmen können, ist eine rechtzeitige und verbindliche Anmeldung für das Programm nötig. Die Teilnahme ist für die Schüler kostenlos.

 

Für weitere Fragen steht unser 12+-Team gerne zur Verfügung:

Dipl.-Ing. Jill Timmreck

Gleichstellungsbüro

(+49)231 755-8172

zwoelfplus@tu-dortmund.de