Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Ankündigung | Faszination Raumfahrt - Wie Frauen und Männer nach den Sternen greifen

mit Prof. Dr. Metin Tolan und Dr. Suzanna Randall am 25. Oktober 2018, 12:00 Uhr in der Universitätsbibliothek

Sowohl als auch Header_FB_klein

Die unendlichen Weiten des Weltraums faszinieren die Menschen seit Jahrtausenden, in einem Raumschiff das All zu erkunden ist der Traum vieler. Die Veranstaltungsreihe »SOWOHL ALS AUCH« des Gleichstellungsbüros der TU Dortmund setzt sich im Oktober mit der Frage auseinander, was Frauen und Männer an der Raumfahrt so begeistert. Dazu trifft die Astrophysikerin und angehende Astronautin Dr. Suzanna Randall auf Prof. Dr. Metin Tolan, Professor für Experimentelle Physik, Prorektor Finanzen der Technischen Universität Dortmund und in den Medien bekannt für seine Erklärungen physikalischer Phänomene aus „Star Trek“. Beide berichten von ihren Zugängen zum Thema Raumfahrt – sowohl praktisch als auch in der Theorie.

Informationen zu den Gästen

Portrait von Suzanna Randall im Astronautinnen-AnzugDr. Suzanna Randall („Die Astronautin“), Jahrgang 1979, geboren in Köln ist Astrophysikerin und arbeitet als Forscherin bei der ESO (European Southern Observatory) in Garching bei München. Sie beschäftigt sich innerhalb ihrer Forschung mit der Evolution von Sternen und arbeitet für das ALMA Teleskop Projekt in Chile. Suzanna Randall studierte Astronomie an der Universität in London und promovierte in Astrophysik an der Universität Montreal in Kanada. Im Laufe ihrer Karriere hat die 38-jährige auf drei verschiedenen Kontinenten gelebt und gearbeitet. Randall lebt in München. In ihrer Freizeit geht sie Gleitschirmfliegen, Bergsteigen und Tauchen, spielt Klavier und singt im Chor.

Mehr über die Initiative "Die Astronautin" erfahren Sie in diesem kurzen YouTube-Clip.

Portrait von Metin TolanProf. Dr. Metin Tolan – Jahrgang 1965 – ist seit 2001 Professor für Experimentelle Physik an der Fakultät Physik der TU Dortmund. Seit 2008 ist er Mitglied im Rektorat. Prof. Tolan studierte von 1984 bis 1989 an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Physik, wo er 1993 promovierte und 2001 habilitierte. 2001 wurde er an die TU Dortmund berufen, im selben Jahr übernahm er zusätzlich die Leitung des Instituts für Beschleunigerphysik und Synchrotronstrahlung. Seit 2003 ist Prof. Tolan Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste. Der Physiker war von 2004 bis 2008 Dekan seiner Fakultät und ist in verantwortlicher Position in zahlreichen wissenschaftlichen Gremien tätig. 2013 wurde er mit dem Communicator Preis, verliehen von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, ausgezeichnet. Seit 2014 ist er Mitglied im Hochschulrat der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.