Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

12+ - Das Jungen-Mentoring

12+ ist ein Mentoring-Programm für Schüler zwischen 12 und 16 Jahren, die sich für Fächer aus den sozialen, erzieherischen, kulturellen und künstlerischen Bereichen interessieren oder Lust haben, sie besser kennenzulernen.

 

Bild von Schülern bei ZwölfplusMoment! Was bedeuten 12+ und Mentoring?

12+ umfasst die Fakultäten an der TU Dortmund, die sich während des Projektes vorstellen. Der Reihe nach sind es:

• Fakultät 12: Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie

• Fakultät 13: Rehabilitationswissenschaften

• Fakultät 14: Humanwissenschaften und Theologie

• Fakultät 15: Kulturwissenschaften

• Fakultät 16: Kunst- und Sportwissenschaften

Bisher ist es noch so, dass die Studiengänge dieser Fachbereiche von mehr Frauen als Männern studiert werden, dabei sind Männer dafür mindestens genauso gut geeignet wie Frauen! Wenn du derselben Meinung bist und Lust hast, in die Studiengänge reinzuschnuppern und dich dort auszuprobieren, dann ist das 12+-Mentoring-Programm etwas für dich!

Mentoring kommt von dem griechischen Begriff „Mentor“, was auf Deutsch so viel wie „erfahrener Berater“ heißt. In einem Schüler-Mentoring geht es darum, dass Schüler mit erfahrenen Studenten zusammen gebracht werden, damit sie von ihnen lernen können.

So funktioniert auch 12+. In deinem 12+-Jahr bekommst du einen Studenten als Mentor zur Seite gestellt. Er begleitet dich, gibt dir Tipps und berichtet dir von seinen Studienerfahrungen. Innerhalb der Projektlaufzeit triffst du dich ca. alle zwei Monate mit einer kleinen Gruppe von Jungen und eurem Mentor. Während der Treffen hast du ausreichend Möglichkeiten über alles zu reden, was dich interessiert. Zusätzlich nimmst du an drei Workshop-Tagen an der TU Dortmund teil, an denen sich die Fakultäten 12+ vorstellen. Dort kannst du deine Fähigkeiten testen, viel ausprobieren, das Uni-Gelände kennenlernen und Fragen stellen. Natürlich wird dich dein Mentor zu den Workshops begleiten.

Klingt das für dich interessant? Dann klicke am besten hier für alle weiteren Informationen zum Programm und zur Anmeldung.