Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Plätze beim vituellen Girls*Day und Boys*Day an der TU Dortmund sind heiß begehrt

Am 22. April 2021 ist es wieder soweit: Bundesweit bekommen Mädchen und Jungen die Möglichkeit, Ausbildungsberufe und Studiengänge kennenzulernen, in denen bislang das andere Geschlecht überproportional vertreten ist. Beim ersten digitalen Girls*Day und Boys*Day an der TU Dortmund werden sich Schüler*innen aus der ganzen Bundesrepublik live an den Campus schalten. Nur wenige der Angemeldeten kommen aus Dortmund.

GDBDdigital

Traditionell beteiligt sich die TU Dortmund am Aktionstag mit einem vielseitigen Programm für Schülerinnen und Schüler. Aufgrund der besonderen Umstände, hat das Organisationsteam das gesamte Programm für den Girls*Day und den Boys*Day in den virtuellen Raum verlegt. Dieses Format stößt bundesweit auf enormen Anklang. So sind die 80 Plätze für Schüler bereits vergeben und die Warteliste ist lang. Die Jungen haben die Möglichkeit über Currywurst und Lügenpresse  zu diskutieren (Fakultät Kulturwissenschaften) oder sich über Fast Fashion auszutauschen (Seminar für Kulturanthropologie des Textilen).

Beim Girls*Day gibt es noch Restplätze für interessierte Schülerinnen. Mädchen können aus acht unterschiedlichen Online-Workshops ihr Programm zusammenstellen. Von Einblicken in Hallen und Labore bis hin zu Mitmach-Workshops ist alles möglich.

Die Anmeldungen für die Angebote der TU Dortmund erfolgen auf den offiziellen Homepages von Girls*Day und Boys*Day.

Für weitere Infos:

www.tu-dortmund.de/girlsday
www.tu-dortmund.de/boysday

oder per Mail an: