Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

female.2.enterprises on tour: Bewerbungsworkshop bei der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe

15 Studentinnen und Wissenschaftlerinnen der TU Dortmund besuchten am 28. Juli 2017 im Rahmen von female.2.enterprises on tour die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) in Dortmund. Die Teilnehmerinnen erhielten einen Einblick in die Betriebsstrukturen und Unternehmenskultur der regionalen Interessenvertretung für Vertragsärztinnen und Vertragsärzte. Darüber hinaus bekamen sie einige Tipps zu den Dos und Don’ts im Bewerbungsverfahren.

Claudia Deutsch leitet bei der KVWL die Abteilung Personal und Organisation und liest täglich Bewerbungen auf die unterschiedlichsten Stellen. In einem zweistündigen Workshop unter dem Titel „Die besten Gründe für eine Absage“ präsentierte sie ihre persönliche Top 10 typischer Fehler im Bewerbungsverfahren und gab den female.2.enterprises Teilnehmerinnen hilfreiche Tipps, wie diese vermieden werden können.

„Bedenken Sie: Zunächst landet Ihre Bewerbung in der Personalabteilung und wird erst in einer zweiten Runde an die jeweiligen Fach-Abteilungen weitergeleitet“, erklärte die Expertin. Es muss deshalb als erstes sichergestellt sein, dass Anschreiben und Lebenslauf auf das Unternehmen und die ausgeschriebene Stelle abgestimmt sind. Zu viele fachliche Details können den ersten Eindruck jedoch verschleiern. Der Tipp von Frau Deutsch: „Erstellen Sie ergänzend zum Lebenslauf ein Kompetenzprofil, in dem Sie detaillierter Auskunft darüber geben, welche Qualifikationen Sie für den Job mitbringen.“ Dieses Profil kann dann von den Fachleuten in der zweiten Runde viel besser eingeordnet werden, als von der Personalabteilung.

Sorgfalt beim Erstellen der Unterlagen und gute Vorbereitung auf das Gespräch sind laut Claudia Deutsch das A und O für eine erfolgreiche Bewerbung. Viele andere Ratschläge sowie Antworten auf ihre persönlichen Fragen nahmen die Studentinnen aus der Veranstaltung mit. Nach einem gemeinsamen Mittagessen hatte die Expertin noch Zeit, die Unterlagen einiger Teilnehmerinnen zu sichten und gemeinsam mit ihnen zu verbessern. Einer erfolgreichen Bewerbung steht jetzt nichts mehr im Weg.

Die KVWL ist mit mehr als 1.750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine der größten ärztlichen Selbstverwaltungen in Deutschland. Zu ihren spezifischen Aufgaben gehören Vertragsverhandlungen und -abschlüsse mit den Krankenkassen, die Abrechnung der ambulanten ärztlichen Leistungen und die Honorarverteilung. Die KVWL versteht sich als ein modernes Dienstleistungsunternehmen, das sich aktiv an der Gestaltung des Gesundheitswesens beteiligt.

.


.

female.2.enterprises hat das Ziel, Studentinnen und Akademikerinnen unterschiedlicher Fachrichtungen berufliche Entwicklungsmöglichkeiten in der Region aufzuzeigen und sie auf eine Karriere außerhalb des Wissenschaftsbetriebs vorzubereiten. f.2.e on stage unterstützt durch Weiterbildungsangebote zu karriererelevanten Themen bei der Vorbereitung auf den Einstieg in die Wirtschaft. Bei  f.2.e on tour bieten attraktive Unternehmen intensive Einblicke in ihre Betriebsstrukturen und erläutern interne Karrierewege. Teilnehmerinnen haben die Chance, frühzeitig Kontakte zu Arbeitgebern zu knüpfen, Personalleiterinnen und Personalleiter kennen zu lernen und ihren Blick auf Beschäftigungsoptionen zu erweitern - aktuell und für die Zukunft.

.

kleines grünes Quadrat mit weißem Häuschen und hellgrünem at-Symbol Weitere Informationen zu female.2.enterprises und aktuelle Termine finden Sie hier.