Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Oh Bourdieu! Auf den Spuren von Banksy – 12+-Workshops in den Fakultäten Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie sowie Kunst- und Sportwissenschaften

Am 9. Mai 2017 fand der dritte Workshop-Tag im Projekt „12+ - Das Jungen-Mentoring“ statt. Was 20 Mentees und ihre Mentoren in der Fakultäten Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie sowie Kunst- und Sportwissenschaften erlebten, können Sie hier nachlesen.

IMAG0046

Fakultät Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie: „Die Fakultät 12 stellt sich vor“

Dass die Fakultät Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie eine große Fakultät ist, verdeutlichte sie den 12+ Teilnehmern in einem breitgefächertem Workshop: Die Erziehungswissenschaft  erklärte unterschiedliche Theorien aus der Wissenschaft, wie beispielsweise die Habitus-Theorie nach Bourdieu. Die Psychologie verdeutlichte ihr Fachgebiet mit Experimenten und kleinen Test. Dann waren die Schüler gefragt: In einem Rollenspiel zeigten sie, welches Bild sie von einem Sozialarbeiter bzw. einem Lehrer haben. Während die eine Gruppe einen Beruf präsentierte, achteten die anderen u. a. auf die Gestik und Mimik. Das Ergebnis war ein humorvolles Schauspiel, bei dem alle viel Spaß hatten.

Kunst- und Sportwissenschaften: „Einblicke in die Institute: Von Hip Hop bis Mode“

Im Workshop des Instituts für Kunst und Materielle Kultur besuchten die Mentees das Seminar für Kulturanthropologie des Textilen. Dort schulten sie ihren wissenschaftlichen Blick auf die Hip Hop-Kultur. Die Schüler studierten Plattencover bekannter Hip Hopper und analysierten Kleidung, Accessoires, Posen und Gesichtsausdrücke. Im Fachbereich Kunst und Kunstwissenschaft waren die Jungen auf den Spuren des Streetart-Künstlers Banksy. Sie versuchten sich genau wie der bekannte Künstler an Schablonengraffiti. Was zunächst klein vorgezeichnet wurde, setzte sich am Ende des Workshops an der Wand der Fakultätsräume zu einem bunten Gesamtkunstwerk zusammen.



 [