Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

"Gewusst wie - Durchblick im Berufungsdschungel"

Beim siebten Karriereforum im Erich-Brost Haus der TU Dortmund befassten sich Postdocs und Promovierende in der Endphase ihrer Promotion einen ganzen Tag lang mit den Karriereperspektiven in der Wissenschaft.

Die rund 55 Teilnehmenden hatten sich im Vorfeld aus den parallel angebotenen Veranstaltungen ein eigenes Tagesprogramm zusammengestellt. Nach der Begrüßung durch Professorin Christiane Pott (TU Dortmund) tauschten sich die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in kleinen Themenrunden mit hochrangigen Expertinnen und Experten aus. Dabei wurden Fragen behandelt, die sich in erster Linie um die Zeit nach der Promotion drehen: Habilitation, Juniorprofessur oder FH-Professur? Worauf muss ich bei der Bewerbung achten? Wie läuft ein Berufungsverfahren genau ab? Wie bereite ich mich auf Berufungsverhandlungen vor? Welcher Karriereweg ist der richtige für mich und wie bekomme ich Familie und Beruf unter einen Hut?

 

Viele Referierende ermöglichen breites Themenspektrum

So bunt wie das Programm war auch die Zusammensetzung der Referierenden, die aus unterschiedlichsten Institutionen und Arbeitsbereichen kamen und den Teilnehmenden ihr Know How zur Verfügung stellten. Besonders gefragt waren auch die individuellen Kontaktgespräche: Ob „Bewerbungsunterlagencheck“ mit einer erfahrenen Professorin oder ein Erfahrungsaustausch mit dem Juniorprofessor – für alle Karrierewege in der Wissenschaft waren Expertinnen und Experten vor Ort. „Endlich ein Ort, wo ich meine Fragen gebündelt stellen kann und Antworten finde“, resümierte eine Teilnehmerin am Abend und bestätigte, dass das Karriereforum mit diesem Format weiterhin auf Erfolgskurs ist.

 

Positive Rückmeldung bestätigt Angebot

„Die positive Rückmeldung, die wir zur Veranstaltung bekommen haben, freut uns natürlich sehr! Sie bestätigt unser Angebot, denn es ist klar: Um fundierte Entscheidungen für den weiteren Berufsverlauf zu treffen, ist Transparenz über Karrierewege in der Wissenschaft unabdingbar.“, so Projektleiterin Dr. Ute Zimmermann und Koordinatorin Nadine Finke-Micheel von der Stabsstelle Chancengleichheit, Familie und Vielfalt.

Zweimal im Jahr präsentiert das Karriereforum daher Möglichkeiten der individuellen Laufbahnplanung und bietet Postdocs die Gelegenheit sich über Karrierewege und -bedingungen in Wissenschaft und Wirtschaft zu informieren. Das Karriereforum ist ein Modul des ScienceCareerNet Ruhr, dem hochschulübergreifenden Karriereentwicklungsprogramm für den wissenschaftlichen Nachwuchs der Universitätsallianz Metropole Ruhr (UAMR).

Weitere Informationen finden Sie unter: www.scn-ruhr.de/karriereforum/